Ihr Kompetenz-Mitarbeiter
für Ihr Business-Network
ITCom & Data Systems

Meine Kenntnisgebiete – Ihre Wahl

P l e t t, Hans-Werner

über 25 Jahre Berufserfahrung in:
Kreisnahe Medien & Publikationen
Internet, Medien & Kommunikation

● Internet, Intranet, Extranet
● Beratung & Projektierung
● Telekommunikation & EDV
● Installation & Support
● Hardware & Software
● Schulung & Seminare

Social Business
Social Management
Social Education
Social Collaboration
Social Channels
Social Identity

eMedien & ePublikationen
● ePortale & eCommerce
eMarket & eEconomy

Part of
eglioEconomy
eglioMarket


Ihr P l e t t, Hans-Werner

Für einen gemeinsamen Frieden der Völker, einer gemeinsamen Freiheit und Unabhängigkeit der gesamten Menschenfamilie.
Für eine wiederkehrende Heilung unserer Mutter Erde und allen Mitgeschöpfen.

Mensch und Natürliche Person des staatlichen BGB (a.F.)
- Souverän des deutschen gültigen Rechts, damit Rechteträger des Indigenats.
Alle sogenannten BGBs nach 01.01.1900 (ab November 1918) bis heute, sind ins Handelsrecht übernommene "AGBs" der jeweiligen nachfolgenden (NGO) Handelskonstrukte. Eine NGO, ein Handelskonstrukt kann staatsrechtlich keine "Gesetze" (oder deren "Verordnungen") erlassen - lediglich ihre "AGBs" (Satzung/Satzungsbestimmungen und/oder Zusätze). Welche womöglich den Menschen als "Gesetze", "Verordnungen" - keine Gesetzeskraft - rechtstäuschend dargeboten und als "verbindlich" aufoktruiert werden. Es sind alles lediglich nur geschäftliche Angebote, welche auch rechtskorrekt nicht angenommen werden müssen. Sodenn werden wir alle vermutlich rechtstäuschend durch entsprechende Kommunikation und Schreiben "freiwillig" konkludent in deren Verträge zur Einlassung womöglich genötigt. Weil sie vermutlich die Menschen nicht rechtlich hierüber ihrer Aufklärungspflicht entsprechend aufklären. Daher sind bspw. der Personalausweis/Reisepaß "Mitgliedsdokunmente" dieser NGO oder Handelskonstrukt. Keine Nachweisdokumente einer Staatsangehörigkeit (nur einer vermuteten) - siehe diverse bundesdeutsche Botschaften im Ausland auf deren Webseiten. (Diese Webseite: Hier deutsches staatliches und gültiges Recht/Privatrecht! - kein bundesdeutsches Gewerbe- u./o. Handelsrecht!)

Der Name: "Herr Hans-Werner Plett" (oder nur: "Herr Plett") - die juristische Person nach geltendem Recht (UN-NGO-Satzung - alliierte Verwaltungs-Vorgabe - Namens: "Grundgesetz" im Handelsrecht) der Bundesrepublik Deutschland (in - vermuteter - Rechtstäuschung der Bundesbürger gegenüber "natürliche Person" benannt), gehört dem "Staat" in dem die "Person" sich überwiegend aufhält - siehe Einführungsgesetze Bürgerliches Gesetzbuch EGBGB Artikel 10 (Name), Abs. 1 . (https://dejure.org/gesetze/EGBGB/10.html).
Siehe auch: "NAME" Handelsgesetzbuch HGB, Art. 17 https://dejure.org/gesetze/HGB/17.html
Somit ist die Bundesrepublik Deutschland Treuhänderin/Eigentümerin (seit Ausstellung - durch den Verwaltungsakt des Standesbeamten - der Treuhands-(Geburts-)Urkunde der Person:"(Herr) Hans-Werner Plett".
Nicht aber für den Menschen und Natürliche Person gemäß staatlichem Personenstand:
gemäß RuStAG von 22. Juli 1913, §4, Absatz 1, Abstammung und Geburt (Familiennname, Vorname) P l e t t, Hans-Werner im Deutschen gültigen Recht stehend. Willenserklärung als Urkunde gezeichnet.
Siehe EGBGB - Internationales Privatrecht - Artikel 5, Internationales Personalstatut, Abs. 1, Satz 2
(https://dejure.org/gesetze/EGBGB/5.html).

Hiermit übernehme ich vollumfänglich zu keiner Zeit die Treuhänderschaft der juristischen Person mit HERR, NAME, VORNAME der Bundesrepublik Deutschland.

Suche auf YouTube: Was ist ein Name? Arne Freiherr von Hinkelbein & Jo Conrad | 21.4.2018
https://www.youtube.com/watch?v=G90PrxXVqkY
Suche auf YouTube: Deutscher Staatsangehöriger? | Bewusst.TV - 30.8.2016
https://www.youtube.com/watch?v=9zBeH5oC1zk

Hiermit distanziere ich mich vollumfänglich von der vermuteten Rechtstäuscheng seitens der Bundesrepublik Deutschland. Sowie von dieser immer noch angewendeten und als "geltende" Gesetze und Ordnungen des Nazi-Regimes übernommenen, wie bspw.: StAG "Staatsangehörigkeitsgesetz" vom 05.02.1934 (deutsche Staatsangehörigkeit - Gleichschaltungsgesetz von A.H), EStG - Einkommenssteuergesetz, AO - Abgabenordnung, Pfändungs- u. Gerichtsvollzieher-Verordnungen etc. mehr. Die Nazi-Gesetze wurden von der alliierten Gesetzgebung, welche immer noch für die Bundesrepublik Deutschland gelten und bis dato angewendet werden, verboten.

Staatsangehörigkeitsausweis (Urkunde), ESTA Register (BVA - Bundesverwaltungsamt Köln) gegeben.
Eintrag: Abstammung(Geburt) RuStAG §4, Abs. 1 Rechtsgrundlage.
Durch urkundlich titulierte Willenserklärung Staatsangehöriger des Bundesstaates Freie und Hansestadt Hamburg.
Da nach meiner Recherche die Bundesrepublik Deutschland seit ihrem Anbeginn eine Militär-Verwaltung unter alliiertem Recht in der UN durch Immunität als „NGO“ verankert ist (Urteil: Internationaler Strafgerichtshof). Sowie die sogenannten "Bundesbürger" (welchen Bundes?) in der Kolonialstaatsangehörigkeit von A.H. quasi "staatenlos" in der Schwebe hält und ihnen - womöglich rechtstäuschend - damit ihre Rechte nimmt.
Die russische Federation bestätigte dies mehrfach durch Duma-Abgeordnete.

Die Deutungshoheit liegt alleine beim Verfasser dieser privaten Webseite.
Diese Zeilen dienen der staatsrechtlichen und wissenschaftlichen Forschung.

Email: hwp@kreinamedia.de